Keine Paketzentren, mechanisierte Zustellbasen und Briefzentren der Deutschen Post AG verfügen über einen Gleisanschluss.

Zwei der 118 Zentren ließen sich vergleichsweise einfach an das Schienennetz anbinden, wie die Bundesregierung auf Anfrage des Parlaments mitteilt. Im vergangenen Jahr fielen in Deutschland knapp 3,6 Milliarden Pakete und 12,4 Milliarden Briefe an. 

Der Ausbau des Schienen-Güterverkehrs zählt zu den Herausforderungen der Verkehrswende. Bis 2030 sind Investitionen von 52 Milliarden Euro nötig, um den Marktanteil der Bahnen von derzeit 19 auf mindestens 25 Prozent zu erhöhen, wie ein Roland-Berger-Gutachten im Auftrag des Verkehrsunternehmensverbands VDV errechnet. 

Grafik: SP-X

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ähnliche Artikel

Scroll to Top