Stolpe: Motorräder sind fester Bestandteil des Verkehrsgeschehens

Foto 1

Motorräder sind heute fester Bestandteil des Verkehrsgeschehens und ein wichtiges Fortbewegungsmittel gerade in den Städten. Es waren die Motorradfahrer selbst, die durch umsichtiges Verhalten in den vergangenen Jahren Klischees und Vorurteile in der Bevölkerung abgebaut haben, sagte der Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen Dr. Manfred Stolpe beim 20. Motorradgottesdienst im Hamburger Michel.

Der Minister unterstrich, dass Verkehrssicherheit für Motorradfahrer weiterhin ein wichtiges Thema in seinem Ministerium sei. So setze man verstärkt auf Angebote von Sicherheitstrainings für Zweiradfahrer. Aber auch Autofahrern müssten immer wieder die Besonderheiten der Zweiräder bewusst gemacht werden. Dazu zählten unter anderem geringere Sichtbarkeit und stärkere Beschleunigung.

In den vergangenen Jahren habe es aber auch viele praktische Verbesserungen gegeben.

Bundesminister Dr. Stolpe, der selbst begeisterter Motorradfahrer ist, gab nach dem Gottesdienst das Startsignal für eine Sternfahrt von rund 25.000 Motorrädern.

Scroll to Top