KÜS-Verkehrssicherheitsaktion 2003: “Jung fährt sicher”

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2

Unter dem Motto Jung fährt sicher bereitet die KÜS ihre dritte Verkehrssicherheitsaktion in Folge vor. Bei einem Besuch im Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen präsentierte der Bundesgeschäftsführer der KÜS, Peter Schuler, dem Staatssekretär Ralf Nagel die diesjährige Aktion. Ralf Nagel ist, nach 2002, auch in diesem Jahr Schirmherr der Veranstaltung.

Die KÜS wendet sich mit Jung fährt sicher an die Gruppe der 18-24jährigen Fahranfänger, die in der Unfallstatistik in Deutschland die Spitze bilden. Mit einer ausführlichen Broschüre werden den jungen Verkehrsteilnehmern wertvolle Tipps und Verhaltensregeln für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr gegeben.

Innerhalb der Aktion, die durch die über 700 KÜS-Partner in Deutschland und die Bundesgeschäftsstelle in Losheim am See verbreitet wird, werden 30 Plätze eines exklusiven Fahrsicherheitstrainings am Nürburgring verlost.

Staatssekretär Ralf Nagel würdigte den Einsatz der KÜS für die Sicherheit auf Deutschlands Straßen: Die Aktion der KÜS 'Jung fährt sicher' fügt sich nahtlos in das Verkehrssicherheitsprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen ein und ist ein wirkungsvoller Beitrag zur Hebung der Verkehrssicherheit in Deutschland, sagte er zu Peter Schuler anlässlich dessen Besuchs im Ministerium in Berlin.

Die KÜS-Aktion Jung fährt sicher startet am 4. April 2003 und wird auf der Automobilmesse AMI der Öffentlichkeit vorgestellt.

Scroll to Top