Neuer Co, bekanntes Auto: Marijan Griebel will dritten DRM-Titel

Mit neuem Co-Piloten im bekannten Fahrzeug startet der zweifache deutsche Rallyemeister Marijan Griebel am letzten April-Wochenende in die Saison der Deutschen Rallyemeisterschaft (DRM) 2022. Anstelle von Alexander Rath (38), der in diesem Jahr aus beruflichen Gründen passen muss, wird der 27-jährige Pfälzer Tobias Braun dem Polizei-Oberkommissar aus Hahnweiler das „Gebetbuch“ vorlesen. Griebel/Braun starten erneut in einem vom französischen „Sainteloc“-Team vorbereiteten Citroën C3 Rally2. Zum ersten Mal seit seinem U28-Europameistertitel im Jahr 2017 startet der zweifache Deutsche Meister auch wieder mit Pirelli-Reifen in die Saison.

Das Ziel gegen starke Konkurrenz ist ganz der dritte nationale Meistertitel. „Nach zwei nationalen Meistertiteln verspüre ich jedoch keinen besonderen Druck. Der liegt eher bei meinen Konkurrenten, von denen noch keiner einen nationalen Titel einfahren konnte. Ich habe im Winter hart gearbeitet und mittlerweile rund 20 starke Partner an meiner Seite. Wir werden mit dem Sainteloc-Team bestens vorbereitet in die Saison gehen.“

Insgesamt finden in diesem Jahr sieben Läufe zur DRM statt, darunter zum ersten Mal auch die Rallye ADAC Mittelrhein am 1. und 2. Juli rund um Wittlich. Den Auftakt bildet am 22. und 23. April die „ADAC Rallye Erzgebirge“, die in diesem Jahr erstmalig rund um den Sachsenring stattfinden ird.  Für den von der KÜS unterstützten Motorsportler steht in diesem Jahr ein voller Kalender an. Griebel selbst spricht von einem „genialen Programm. Neben meinem Engagement im ‘Stellantis Motorsport Rally Cup Belux’ jetzt auch den DRM-Einsatz offiziell verkünden zu können, macht mich stolz.“

Mit dem Angriff auf den dritten nationalen Meistertitel ist es für Griebel aber nicht getan.Er wird zudem seine Rolle als Opel Markenbotschafter behalten und in dieser Funktion den ADAC Opel E-Rally Cup unterstützen. Außerdem engagiert er sich seit einigen Wochen als Instruktor und Ratgeber beim neu ins Leben gerufenen ADAC Clubsport Rallye Sprint Cup. Mit dieser kostengünstigen Serie für Rallyeneulinge soll der Nachwuchs in Deutschland explizit gefördert werden.

Fotos: ADAC Motorsport Presse

Scroll to Top