Nürburgring: 24h-Rennen wieder mit Publikum

Endlich! Auf diese Nachricht haben die Fans der „Grünen Hölle“ seit fast zwei Jahren gewartet: Das ultimative Motorsport-Ereignis in der Eifel, das 24h-Rennen, findet in diesem Jahr nicht mehr unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Und nicht im späten Herbst wie 2020, wenn die Dunkelheit früher hereinbricht und es für die Piloten in ihren ungeheizten Cockpits und für Zehntausende von Fans rund um die Nordschleife bitterkalt wird. Sondern im Mai, vom 26. bis zum 29. Ab sofort kann man Tickets für das „Rennen der Rennen“ am Ring ordern.

Rechtzeitig zur 50. Auflage des Langstreckenklassikers können die Fans das Rennen zweimal rund um die Uhr wieder hautnah vor Ort erleben. Die Tribünen an der Grand-Prix-Strecke und auch alle Campingplätze rund um die gesamte Strecke sollen erstmals wieder geöffnet werden – wie zuletzt 2019.

Der Ticketvorverkauf bietet Tagestickets ab 29 Euro, Wochenendtickets (Freitag bis Sonntag) für 62 Euro, Eventtickets von Donnerstag bis Sonntag für 69 Euro. Derzeit gibt es beim Vorverkauf keine Beschränkungen – weder für Zuschauerplätze noch die Anzahl der Tickets.

Die jeweils gültigen Rahmenbedingungen haben die Verantwortlichen dennoch immer im Auge. „Natürlich behalten wir die Entwicklung der Pandemielage sehr aufmerksam im Blick und sind bei diesem Thema auch im ständigen Austausch mit den zuständigen Behörden. Unsere Einschätzung ist derzeit aber momentan, dass wir alles für die Rückkehr der Fans vorbereiten können“, sagt Rennleiter Walter Hornung und verspricht: „Zum Jubiläumsrennen soll es für die Fans noch einige besondere Rahmen-Events geben!“

Fotos: Oliver Kleinz

Scroll to Top