Handball-EM 2022: Anpfiff für die deutsche Mannschaft am Freitag

Es ist soweit: Am kommenden Freitag, 18 Uhr, startet die deutsche Handball-Nationalmannschaft in die Handball-Europameisterschaft 2022. Gegner im ersten Spiel ist Belarus, um 20.30 Uhr geht dann die Europameisterschaft auch für das DHB-Eliteschiedsrichtergespann Robert Schulze und Tobias Tönnies los. Die beiden Magdeburger sind für die Partie Island gegen Portugal (Liveübertragung auf sportdeutschland.tv) nominiert.

Die Vorbereitungen laufen, natürlich, auf Hochtouren: Seit Sonntag bereiteten sich die von der EHF nominierten 20 Schiedsrichter-Gespanne in Budapest gemeinsam vor. Mit dabei ist DHB-Schiedsrichterchefin Jutta Ehrmann-Wolf. Als EHF-Delegierte kümmert sie sich bei der EHF EURO in Szeged um die Vor- und Nachbereitung der dortigen Schiedsrichter.

Hinter Robert Schulze und Tobias Tönnies liegt ein besonderes Jahr: Bei der Weltmeisterschaft im Januar 2021 leiteten sie unter anderem das Eröffnungsspiel sowie ein Halbfinale, bei ihren ersten Olympischen Spielen im Sommer in Tokio wurden sie für das Spiel um Platz drei angesetzt. Ihr Einsatz bei der Handball-EM 2022 erfolgt in Ungarn. Die KÜS ist seit 2020 offizieller Schiedsrichterpartner des Deutschen Handballbundes.

Die Handball-EM 2022 wird vom 13. bis 30. Januar 2022 in Ungarn und der Slowakei ausgetragen. Gespielt wird in sechs Gruppen mit je vier Mannschaften, wobei sich die ersten beiden Teams der Gruppen für die Hauptrunde qualifizieren. Insgesamt kämpfen demnach 24 Teams an 6 Austragungsorten um den EM-Titel.

Im Auftaktspiel am 13. Januar 2022 um 18:00 Uhr treffen Slowenien und Nordmazedonien aufeinander.

Deutschland trifft jeweils um 18:00 Uhr neben dem ersten Spiel am 14. Januar gegen Belarus am 16. Januar auf Österreich und Gegner im dritten Vorrundenspiel der deutschen Mannschaft ist am 18. Januar Polen.

Alle Partien mit deutscher Beteiligung werden im TV auf ARD und ZDF live übertragen. Darüber hinaus können ausgewählte Spiele ohne deutsche Beteiligung bei Eurosport und Highlights aller Deutschland-Spiele sowie Halbfinale und Finale bei SPORT1 verfolgt werden.

Die Gruppen und Austragungsorte der Handball-EM in der Übersicht:
A: Slowenien, Nordmazedonien, Dänemark, Montenegro (Debrecen, Ungarn)
B: Island, Ungarn, Niederlande, Portugal (Budapest, Ungarn)
C: Serbien, Ukraine, Kroatien, Frankreich (Szeged, Ungarn)
D: Deutschland, Belarus, Österreich, Polen (Bratislava, Slowakei)
E: Spanien, Tschechien, Schweden, Bosnien und Herzegowina (Bratislava, Slowakei)
F: Norwegen, Russland, Slowakei, Litauen (Košice, Slowakei)

Ein detaillierter Spielplan ist außerdem hier zu finden: https://www.sport1.de/daten/handball/em/spielplan

Fotocredit: Sascha Klahn/DHB
Quellen: http://www.dhb.de und http://www.sport1.de

Scroll to Top