29,3 Milliarden Euro beträgt laut Finanz- und Realisierungsplan der Autobahn GmbH der Investitionsbedarf für die deutschen Autobahnen im Zeitraum 2021 bis 2025.

Das Problem: Im Verkehrsministerium sind nur 26,6 Milliarden Euro vorgesehen, es besteht demnach ein Mehrbedarf von 2,7 Milliarden Euro.

Für die Erhaltung müssten davon laut Autobahn GmbH 15,1 Milliarden statt der vorgesehenen 14,8 Milliarden Euro eingestellt werden. Für Neu- und Erweiterungsbauten sind 11,4 (9,9) Milliarden Euro vorgesehen. Für sonstige Investitionen (u. a. Lärmsanierung, Rastanlagen, Tunnelnachrüstung) würden 2,8 statt 1,9 Milliarden Euro benötigt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ähnliche Artikel

Scroll to Top