Toyota Land Cruiser: Alles begann vor 70 Jahren

Innerhalb von nur fünf Monaten wurde eine Art "Prototyp" bei Toyota in Japan zusammengeschraubt, der in der Folgezeit ab 1951 die Basis für ein neues und vor allem geländegängiges Fahrzeug bildete. Eine "hemdsärmelige" Art, ein Auto zu bauen, um es salopp zu formulieren.

Ein Jahr vor dem runden Geburtstag des Toyota Land Cruiser lohnt ein Blick auf dessen Entwicklung. Denn:Der Ritt durch die Geschichte beginnt, wie so oft bei kleineren und auch größeren Ereignissen, mit einem Krieg.

Als Nordkorea 1950 in Südkorea einmarschierte und damit einen grausamen und verheerenden Drei-Jahres-Krieg anzettelte, übernahmen die USA und die UN die Verteidigung Südkoreas von Japan aus, das ja noch immer unter der US-Besatzungsmacht stand und nun als strategische und taktische Militärbasis wertvolle Logistik-Dienste leistete. Ein leichtes, geländegängiges Einsatzfahrzeug für die Kämpfe auf der koreanischen Halbinsel musste her, war aber nicht vorhanden. Es musste zügig gebaut, getestet und in Auftrag gegeben werden. Toyota legte los, suchte und fand aus dem LKW-Sortiment Motor, Getriebe und andere wichtige Komponenten, schraubte alles solide zusammen, nahm Rohbleche aus dem Lager und kleidete damit diesen ersten Prototyp irgendwie ein: das Urmodell des späteren “Land Cruiser” war geboren und gebaut. Gleichzeitig legte Konkurrent Mitsubishi den US-Helfern ein Fahrzeug vor, das recht ähnlich ausschaute, aber eine Jeep-Lizenzkopie darstellte und bereits fahrfertig vorhanden war. Damit war der Toyota-Urtyp, genannt “Jeep Bj”, erst einmal aus dem Rennen. Doch solche Rückschläge werfen doch Ingenieure von Toyota nicht aus der Bahn: Der Jeep Bj wurde weiterentwickelt, bis dann der geniale Testfahrer Ichiro Taida sich den Erstling mal ordentlich zur Brust nahm, um zu demonstrieren, was der wirklich kann. Taida ratterte damit alle Stufen hoch hinauf zum  berühmten “Fudo-Tempel” und überzeugte damit auch die hauseigenen Entwickler, weiter zu machen mit dem “Bj Proto”. Doch der geniale Taida legte noch eins drauf und zirkelte den kleinen Prototyp bis hinauf zur sechsten Sektion des heiligen Berges “Fujijama”. Damit war das Projekt quasi geadelt und durfte weiter entwickelt und weiter gebaut werden…Bis heute, natürlich wiederum weiterentwickelt von Generation zu Generation. Grund genug, den Toyota Land Cruiser zum runden Geburtstag 2021 (wieder) zu feiern!

Fotos: Toyota

Scroll to Top