CD-Tipp – Dorau: Das Wesentliche

Liest man anno 2019 etwas über die Neue Deutsche Welle, kurz NDW, ist es meistens etwas Nostalgisch-Verklärendes oder etwas Tragisches über einen Star aus dieser Zeit, der seinen Ruhm nicht über die Jahre retten konnte: Die Jahre 1982 bis etwa 1986 spülten zahlreiche Verrücktheiten in die Charts, von denen die meisten tatsächlich Ein- bis Dreitags-Fliegen waren.

Nicht so Andreas Dorau: Der Mann, dem wir zu NDW-Zeiten “Fred vom Jupiter” verdankten, hat sich im Geschäft bis heute gehalten. Und was er jetzt präsentiert, ist so skurril, dass es eine Menge Beachtung verdient. Und der Titel ist Programm: “Das Wesentliche”. 18 Songs im besten Stil, deutschsprachig, eingängig, ohne Schnickschnack. Und weil man sich die Refrains bei Songs eh am besten merken kann, bestehen die 18 Dorau-Neuheiten kurzerhand nur daraus – eben aus Refrains. Da hat einer es doch glatt geschafft, den NDW-Esprit von 1982 nach 2019 zu transportieren.

Andreas Dorau: Das Wesentliche (Tapete).