BMW 7er: 200 Sonder-Exemplare zum 40sten auch als Reminiszenz ans Werk Dingolfing

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Sonderauflagen zu runden Modellgeburtstagen sind nicht selten. Gleich zwei Besonderheiten hat sich BMW zum 40. Geburtstag der 7er Reihe einfallen lassen: Zum runden Geburtstag der BMW-Flaggschiffe werden exakt 200 Sonder-Einheiten produziert – im Werk Dingolfing, wo auch die Geburtsstunde der 7er Reihe schlug. Die Geburtstagsmodelle als Reminiszenz an das Jahr 1977 werden ab Oktober 2017 ausgeliefert. Es gibt sie wahlweise mit normalem oder langem Radstand in Verbindung mit allen für die BMW 7er Reihe derzeit verfügbaren Sechs-, Acht- und Zwölfzylinder-Motoren. Optional können sie mit dem Allradsystem BMW xDrive und als BMW iPerformance Automobile mit Plug-in-Hybrid-Antrieb gewählt werden. BMW erinnert damit auch an verschiedene technische Premieren im Laufe von 40 Jahren, darunter an das Check-Control-System (1977), dem ersten Zwölfzylinder-Motor in einem deutschen Auto der Nachkriegszeit (1987), dem ersten festeingebauten Navigationssystem in einem europäischen Serienfahrzeug (1994), dem Bedienkonzept iDrive und dem Mobilitätsservice BMW Online einschließlich E-Mail-Account (2001) und der Premiere für die uneingeschränkte Internetnutzung im Fahrzeug (2008).

Quelle und Fotos: BMW