Essen Motor Show 2012: Die KÜS ist vor Ort!

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Vom 1. Bis 9. Dezember öffnet die weltweit größte Tuningmesse, die „Essen Motor Show“ wieder ihre Tore. Zum insgesamt 45. Mail wird die Veranstaltung, die einst als „Jochen-Rindt-Show“ begann, von Rindts Witwe Nina als Hommage an ihren Mann ins Leben gerufen, zum Mekka des außergewöhnlichen Automobils. 500 Aussteller aus 14 Ländern werden in den Hallen und auf dem Außengelände vor Ort sein und ihre Exponate zeigen.

Die Schwerpunkte liegen auch 2012 auf sportlichen Automobilen, Tuning, Motorsport, Klassiker und Motorräder. Zudem ist fast jede Automobilmarke entweder über ihre eigene Motorsport-Abteilung, über ihren Haustuner oder andere Veredler vertreten. Auch neue Modelle, die gerade erst auf dem Markt eingeführt wurden, sind in Essen bereits als aufgewertete Modelle zu sehen. Dies gilt beispielsweise für den neuen Volkswagen Golf VII oder die Mercedes-Benz-A-Klasse.

Natürlich ist auch die KÜS als Kfz-Überwachungs- und Sachverständigen-Organisation in Essen in diesem Jahr wieder vertreten. Das KÜS-Logo prangt in diesem Jahr gleich an zwei Ständen. Als langjähriger Partner der Initiative TUNE IT! SAFE! werden während der Essener Messetage wieder Prüfingenieure der KÜS am Messestand in Halle 11 vor Ort sein und dort den Besuchern zu allen Fragen rund um das Thema Fahrzeug-Tuning und Veredelung als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Die Initiative setzt sich vor allem für das sachgerechte und sichere Tuning von Fahrzeugen ein. Ihre Vertreter werden am Stand des Verbandes der Automobil-Tuner (VdAT) anzutreffen sein.

Wie schon in den Jahren zuvor wird auch in diesem Jahr wieder ein Kampagnen-Fahrzeug in Zusammenarbeit mit der Polizei in „aufgemotzter“ Version zu sehen sein. So wird wieder das Fahrzeug eines namhaften Herstellers im optischen Outfit eines Polizei-Fahrzeugs zu sehen sein. In diesem Jahr ist Brabus für die Herrichtung des Fahrzeuges zuständig. Auf die Enthüllung am Messestand darf man bereits jetzt gespannt sein. Unter Vorlage ihres Personalausweises können die Besucher auch ihren aktuellen Verkehrssünder-Punktestand in Flensburg abfragen.

Eigens für den Auftritt der Tuning-Initiative hat die KÜS ein Fahrzeug mit „Tuningsünden“ präpariert. Interessierte fachkundige Besucher können sich dann in der Kunst des „Fehler Suchens“ üben und dabei auch an einem Gewinnspiel teilnehmen. Die KÜS-Prüfingenieure werden dabei mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sie nutzen dabei den schnellen Onlinezugang der Datenbank der KÜS, etwa auf dem Sektor der Teile-Gutachten.

Die KÜS ist in Essen aber auch als langjähriger Partner des Motorsports vertreten. So präsentiert sich in Halle 6 die ADAC Procar-Rennserie den Besuchern. Diese Tourenwagen-Challenge des Deutschen Motorsport-Bundes wird von der KÜS auch in der nächsten Saison als Partner unterstützt. Einen Eindruck von der Einsatzfahrzeugen der Serie vermitteln dabei ein BMW 320 si und ein Peugeot 207 im Renntrimm. Wer möchte, kann sich dabei schon einmal mit „Trockenübungen“ im sogenannten „Raceroom“ in Schalensitzen am Lenkrad und an den Pedalen versuchen.

Die Eintrittspreise: Erwachsene 16 Euro, Behinderte, Schüler ab 17 Jahren und Studenten 13 Euro, Kinder und Jugendliche von acht bis 16 Jahren 11 Euro.
Die Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 9 bis 18 Uhr.

Text und Fotos: Jürgen C. Braun

Scroll to Top