Chevrolet: Louis wäre begeistert!

Foto 1
Foto 2

Mit viel Herzblut ist der Schweizer Automobilpionier Louis Chevrolet zu Beginn seiner Karriere in den Automobilsport eingestiegen. Dem Wettkampf mit den Automobilen ab ca. 1905 galt seine große Liebe. Bevor er die heute unter dem Dach von General Motors bekannte Automobilmarke mit seinem Namen aus der Taufe hob, war Chevrolet jahrelang ein sehr erfolgreicher Rennfahrer und Konstrukteur von Wettkampffahrzeugen.

Daher gefiele ihm sicher heute sehr gut, was seine Nachfolger an den Start bringen – aktuell am 28. Juli 2012 als Louis Chevrolet Tour.

Start- und Zielpunkt für diese Ausfahrt historischer Fahrzeuge wird die mittelalterliche Burg Satzvey in der Nähe von Euskirchen in der Eifel sein. „Chevrolet hat schon immer ganz besondere automobile Ikonen auf die Straße gebracht, etwa die Corvette, die nächstes Jahr 60 wird“, begründet Steffen Raschig, Geschäftsführer von Chevrolet Deutschland, den Einsatz seines Hauses für die historische Motorsportveranstaltung. Die Zahl der teilnehmenden Fahrzeuge ist auf 100 begrenzt. Teilnehmen können Fahrzeuge aller Marken bis einschließlich des Baujahres 1982. Die Teilnahmegebühr beträgt 150 Euro.„Die Louis Chevrolet Tour hat den Charakter einer touristischen Ausfahrt. Wertungsprüfungen finden nicht statt“, informiert Steffen Raschig.

Informationen:

Telefon 0421/37 888 77
e-Mail: louis-chevrolet-tour@joke-event.de.

Text: Hans-Georg Marmit

Scroll to Top