Volvo präsentiert drei neue Kinder-Sicherheitssitze

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Mit den neuen rückwärts gerichteten Sitzen können Kinder länger als jemals zuvor entgegen der Fahrtrichtung sitzen, und das kann viele Leben retten, erklären Jessika Adréasson, (Product Manager bei der Volvo Car Corporation) und Helena Larsson (Design).

Als weiteres neues Modell bietet Volvo eine rückwärts gerichtete Babyschale für Säuglinge an, die von der Geburt bis zum ersten Lebensjahr (Körpergewicht bis 13 kg, Gruppe 0+) verwendet werden kann. Sie verfügt über einen praktischen Tragegriff und gepolsterte Seitenflügel, die hohen Schutz bei einem Seitenaufprall gewährleisten. Die Kopfstütze lässt sich in sieben Positionen verstellen und der Gurt passt sich automatisch der Schulterhöhe an. Als Sicherung dient ein Fünfpunkt-Gurt, der in der Mitte eingestellt wird. Die Babyschale kann sowohl via Isofix als auch mithilfe des normalen Sicherheitsgurts befestigt werden.

Für Kinder zwischen dem vierten und zehnten Lebensjahr (Gruppe III) präsentiert Volvo ein neues Gurtkissen mit Rückenlehne für die vorwärts gerichtete Position. Durch die Konstruktion ist gewährleistet, dass der Gurt des Fahrzeugs immer korrekt über die Schulter und die Oberschenkel geführt wird. Der Sitz verfügt zudem über eine elffach verstellbare Kopfstütze. Darüber hinaus lässt sich die Breite des Sitzbereichs in drei Stufen verstellen und damit perfekt an die jeweilige Körpergröße anpassen.

Grundsätzlich rät Volvo dazu, dass Kinder mindestens bis zu einem Alter von drei bis vier Jahren rückwärts gerichtet im Auto mitfahren sollten, nach Möglichkeit gar noch länger. Grund dafür ist, dass der Hals eines Kindes noch recht schwach und der Kopf in Relation zum Körper größer und schwerer als der eines Erwachsenen ist. Bei einem Unfall werden die Aufprallkräfte bei rückwärts gerichteten Sitzen nicht nur über den Hals, sondern vom gesamten Rücken und dem Kopf aufgefangen. Das gilt insbesondere beim Frontalzusammenstoß, der gefährlichsten Unfallart. Für ältere Kinder ist die Verwendung eines Gurtkissens mit Rückenlehne wichtig. Dabei werden die verletztliche Hüfte und der Unterleib durch die korrekte Positionierung des Gurtes quer über die Schenkel wirksam geschützt.

Die neuen Kindersitze sind ab Sommer 2009 bei den Volvo Vertragshändlern erhältlich (Aktuelle Preisangaben sind vorläufig).

Babyschale allein, ohne Isofix: EUR 220,00
Babyschale in Kombination mit Isofix: EUR 385,00
Kindersitz: EUR 395,00
Gurtkissen mit Rückenlehne: EUR 225,00

Scroll to Top