Toyota: Modellpflege für Corolla Verso

Foto 1
Foto 2

Mit modifizierter Optik und neuen Komfortmerkmalen geht der Toyota Corolla Verso ab Sommer 2007 in Deutschland an den Start. Rund drei Jahre nach der Markteinführung spendiert Toyota dem Kompakt-Van eine gezielte Modellpflege inklusive Partikelfilter für den 2,2-Liter D-4D Common-Rail-Dieselmotor.

Das Design des neuen Corolla Verso wurde vorsichtig verändert. Eine vertikal verlaufende Linie verbindet den oberen Kühlergrill mit dem vorderen Stoßfänge, um die Frontpartie zu harmonisieren. Zugleich wurde der Stoßfänger vergrößert. Ein neuer Kühlergrill, modifizierte Frontscheinwerfer und Rückleuchten setzen auf Sportlichkeit, auf Eleganz die am Nummernschildträger (Heck) angebrachte Chromleiste.

Der 2,2-Liter D-4D Dieselmotor mit 100 kW (136 PS) wird nun serienmäßig mit einem Rußpartikelfilter ausgerüstet. Das Abgasreinigungssystem benötigt über die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs keinerlei Wartung und kommt ohne den Zusatz von Additiven aus.

Daneben gehören zwei effiziente Benzinmotoren zur Antriebspalette. Sowohl der 1,6-Liter-Benziner mit 81 kW (110 PS) als auch der 1,8-Liter-Ottomotor mit 95 kW (129 PS) arbeiten mit der variablen Ventilsteuerung VVT-i (Variable Valve Timing intelligent). Für den stärkeren Benziner ist alternativ zum serienmäßigen Fünfgang-Schaltgetriebe ein automatisiertes Multi-Mode-Schaltgetriebe erhältlich, das einen vollautomatischen Getriebemodus und einen manuellen Gangwechsel erlaubt.

Die Markteinführung des aktualisierten Toyota Corolla Verso ist in Deutschland für Anfang Juli 2007 vorgesehen.

Scroll to Top