Chevrolet: Taxi nach Paris

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Die Chevrolet Deutschland GmbH bietet ab sofort für seine beiden Modelle Nubira Kombi und Rezzo ein Taxi-Paket an. Bereits seit einigen Monaten führen einzelne Taxiunternehmen Chevrolet-Fahrzeuge in ihrer Flotte, die sie in Eigenregie zu Taxen umgerüstet haben. Die positiven Erfahrungen dieser Kunden und das zunehmende Interesse weiterer Taxiunternehmer haben den Bremer Importeur dazu bewogen, in Zusammenarbeit mit der Firma Intax aus Oldenburg ein eigenes Taxi-Paket zusammenzustellen. Diese Zusatzausstattung umfasst die Folienbeklebung des kompletten Fahrzeugs im klassischen Hellelfenbein, eine spezielle Taxi-Alarmanlage, einen zentralen Innenlichtschalter sowie den Halter für das Taxi-Dachzeichen und eine gesonderte Konsole im Armaturenbereich für Taxameter und Wegstreckenmesser. Die elektrische Vorrüstung für Taxameter, Funk und Dachzeichen ist ebenfalls inklusive. Der Nettopreis für das Taxi-Paket liegt bei 990 Euro.

Eine besondere Überlegung kann für Taxiunternehmen die Nachrüstung mit Flüssiggas wert sein. Die Chevrolet-Gasanlage kostet 1.990 Euro. Die Reichweite des einmal vollgetankten Gasfahrzeugs gibt Chevrolet mit rund 1.000 Kilometern verdoppelt – das entspricht circa der Distanz Berlin-Paris.

Scroll to Top