Foto 1

The Flames: Strike A Light. (Edel)

Retro ist in. Ideal ist es natürlich, wenn in dann auch gut bedeutet. Beim neuen Album der Flames ist das der Fall. Die Flames machen puren, reinen Rock'n'Roll, und dass sie schon mit der Begleitband von Bill Haley (den Original-Comets, ja) auf der Bühne standen, glaubt man nach dem Hören von Strike A Light sofort.

Pure, gradlinige Rock'n'Roll-Songs also. Mit einem einzigen Unterschied zu früher. Wir erinnern uns: Als Rock'n'Roll aufkam, waren brave Bürger so richtig verschreckt. Elvis und der schon erwähnte Bill Haley hatten eine entsprechende Wirkung – laut, mit zum Teil atemberaubenden Bühnenshows…da musste man ja wer-weiss-was befürchten.

Heute ist das anders – heute erschrickt man nicht über das, was Bands wie die Flames machen. Heute freut man sich drüber und nimmt ein Album wie Strike A Light zum Anlass, eine Party zu geben. Rhythmisch, fröhlich, unkompliziert … manchmal ein klein wenig melancholisch … passend zur Jahreszeit, die nach Glühwein, Punsch oder heißem Tee geradezu ruft.

Scroll to Top