Opel: Neuerungen beim Meriva

Foto 1
Foto 2

Mit aktualisiertem Design, neuen Motoren und erweitertem Technikangebot schickt Opel die zweite Meriva-Generation an den Start. Sie kann ab sofort zu Preisen ab 14.520 Euro bestellt werden. Nach der Weltpremiere auf der diesjährigen Bologna Motorshow (3. – 11. Dezember) steht sie im Februar bei den Opel-Händlern, zeitgleich mit einer neuen Hochleistungsversion, dem Meriva OPC mit 180 Turbo-PS.

Dem Kompaktvan hat Opel neue Polsterstoffe und Innenfarben spendiert; auf Wunsch ist zudem eine Voll- oder Teil-Lederausstattung erhältlich. Neu im Motorenangebot sind ein 1.3 CDTI-Commonrail-Dieselaggregat mit 55 kW (75 PS) und Partikelfilter sowie das aus dem Zafira bekannte 1.6-Liter-Triebwerk mit TWINPORT-Technologie. Der neue 1.6-Liter-Motor leistet mit 77 kW/105 PS fünf PS mehr als der bisherige 1.6-Liter-Benziner im Meriva-Angebot.

Der Meriva OPC, der ab 23.000 Euro in den Handel kommt, hat einen neu entwickelten 1.6-Liter-Turbomotor der ECOTEC-Reihe mit 132 kW/180 PS.

Scroll to Top