BMW: 7er – Neues aus Bayern

Foto 1
Foto 2

Der neue 7er von BMW geht an den Start. Mit sechs Motorvarianten soll er die Fans der automobilen Oberklasse begeistern. Außer dem Top-Triebwerk im V12 760i/Li wird es fünf neue Kraftpakete in der bayrischen Oberklasse geben. Bei den Benzinern kommt der 730i/Li mit 190 kW/258 PS im Reihen-Sechszylinder, gefolgt vom V8 im 740i/Li (ersetzt den 735i/Li) mit 225 kW/306 PS und dem V8 im 750i/Li mit 270 kW/367 PS, der kommt für den 745i/Li. Zwei starke Diesel mit der dritten Common-Rail-Generation und einem auf Euro 4 geeichten Dieselpartikelfilter komplettieren das Angebot, sie leisten im 730d 170 kW/231 PS im Sechszylinder, der 745d (ersetzt 740d) bringt 220 kW/300 PS. Für alle Triebwerke verspricht BMW trotz mehr Leistung keinen gesteigerten Verbrauch. Zur Sänfte wird der 7er laut BMW mit dem Adaptive Drive Fahrwerk, dass neben dem überarbeiteten Serienfahrwerk und dem sportlich abgestimmten Fahrwerk als Option geordert werden kann. Auch das iDrive-Bedienkonzept ist im Detail verbessert und benutzerfreundlicher geworden. In der Serienausstattung bietet der neue 7er Xenon-Licht (adaptives Kurvenlicht als Option), weiße Blinkerleuchten, ein zweistufiges Bremslicht, optional gibt es ein DVD-T-Empfänger und der CD-Wechsler ist optional MP3-fähig.

Vier neue Außenfarben, drei neue Polsterfarben und zwei neue 18-Zoll- und eine neue 19-Zoll-Felge können zur äußeren Gestaltung des neuen BMW 7er genutzt werden.

Scroll to Top