Volkswagen-Fahrerteam für Rallye Dakar komplett

Foto 1

Mit den ersten Testfahrten und der Komplettierung des Fahrer-Aufgebots durch Bruno Saby und Copilot Matthew Stevenson sind die VW-Vorbereitungen auf die Rallye Dakar (1.-18. Januar 2004) in eine entscheidende Phase eingetreten. Der von einem 2,3-Liter-Fünfzylinder-TDI®-Motor angetriebene Race-Touareg wird nach erfolgreichen Komponenten-Tests und Prüfstandsläufen im November einem intensiven Testprogramm unterzogen. Das erste Roll-out wurde bereits erfolgreich absolviert.

Pünktlich vor Beginn des Testprogramms hat Volkswagen sein Fahrer-Aufgebot um zwei Neuzugänge komplettiert. Neben Jutta Kleinschmidt und ihrer Beifahrerin Fabrizia Pons wird der Franzose Bruno Saby zusammen mit dem Briten Matthew Stevenson in einem weiteren Volkswagen Race-Touareg an den Start gehen. Mit der Verpflichtung von Bruno Saby hat sich Volkswagen die Dienste eines überaus erfahrenen Rallye-Piloten und Marathon-Experten gesichert. Der Franzose, der viele Jahre in der Rallye-Weltmeisterschaft als Werkspilot aktiv war und dabei Siege bei der Rallye Monte Carlo und der Rallye Korsika gefeiert hat, stieg in den neunziger Jahren in den Marathon-Sport um. 1993 gewann er die Rallye Dakar, viele weitere Erfolge komplettieren seinen umfassenden sportlichen Lebenslauf.

Navigiert wird Bruno Saby bei der Rallye Dakar von Matthew Stevenson. Der Brite war als Beifahrer im Marathon-Sport bereits an vielen Erfolgen beteiligt. So hat er in der Saison 2003 an der Seite von Luc Alphand die Baja Deutschland gewonnen und bei der Rallye Dakar einen Etappensieg gefeiert. Obgleich der 34 Jahre alte Copilot zum ersten Mal für Volkswagen startet, ist er im Team kein Unbekannter. Jutta Kleinschmidt errang mit seiner Hilfe 1997 bei den Baja-Läufen in Italien und Spanien in einem Buggy als Dritte jeweils einen Podiumsplatz.

Scroll to Top