Jubiläum: 500.000 Getriebe im Škoda-Aggregatwerk

Foto 1

In der modernen Anlage produzieren 1.100 Mitarbeiter jeden Tag 1.200 Dreizylinder-Motoren und 1.400 Getriebe. Diese Aggregate sind für die Modellreihe Fabia und für andere Modelle des Volkswagen-Konzerns bestimmt. Damit ist MQ 200 das erste Getriebe, dass von Škoda Auto auch für den Bedarf weiterer Konzern-Marken hergestellt wird. Etwa ein Drittel der in Mladá Boleslav produzierten MQ 200-Getriebe geht nach Bratislava (Slowakei) für den Einbau in den Polo, nach Neckarsulm für den Audi A2 und in das Montagewerk des New Beetle in Mexiko.

Demnächst wird in dem Aggregatewerk auch das Konzern-Getriebe PQ 35 gebaut, das in den Modellreihen Škoda Octavia und VW Golf zum Einsatz kommt. Die durchschnittliche Tagesproduktion steigt somit auf bis zu 1.700 Getriebe – mit der Option auf 2.000 Stück pro Tag. Das Jahresvolumen liegt bei 400.000 Getrieben.

Scroll to Top