Aktive Lenkung – Made bei Delphi

Foto 1

Unter dem Kürzel AFS (Active Front Steering) stellt der Automobilzulieferer Delphi auf der IAA eine technologische Neuheit vor. Die variable Lenkübersetzung ohne Beeinträchtigung anderer Lenkparameter wurde bereits mehreren Automobilherstellern präsentiert. Keine Lenkgeräusche, kein Peitscheneffekt und vor allem die Leichtgängigkeit und die Steigerung des Lenkgefühls sind die positiven Aspekte der neuen Technik. Bei langsamer Fahrt, so die Techniker von Delphi, genüge bei der neuen Lenkung weniger als ein Lenkeinschlag zu Einparken. Auf der Autobahn wird, bei hoher Geschwindigkeit, die Lenkübersetzung indirekter eingestellt. Mit einer starken Lenkbewegung etwa kann so ein zu starker Einschlag der Lenkung verhindert werden und es kommt nicht zu Beeinträchtigungen der Fahrsicherheit. Im integrierten Unified Chassis Control-Konzept unterstützt AFS so die Bremse, indem sie gezielt kleinere Lenkkorrekturen vornimmt – unabhängig vom Fahrer. Eine Verkürzung der Bremswege ist die Folge.

Scroll to Top