Neuer Alfa 166 auf der IAA

Foto 1

Das Flaggschiff von Alfa Romeo geht ab Herbst mit neuer Optik, verbessertem Interieur und zwei neuen Motoren an den Start. Das Außendesign zeigt Bi-Xenon-Scheinwerfer im Stile des jüngst ebenfalls modifizierten Alfa 156 und einen neu gestalteten Chrom-Kühlergrill. Zentrales Element in der Mittelkonsole bleibt auch in der neuen Modellgeneration das integrierte Steuersystem ICS. Über dieses Rechnermodul werden die serienmäßigen Features Klimaautomatik, Bordcomputer und Audiosystem geregelt. Je nach Ausstattung wird das ICS zudem um ein Navigationssystem und integriertes GSM-Telefon erweitert werden. Die wesentlichen Funktionen werden durch Tipptasten und zwei Drehknöpfe aktiviert.

Künftiges Spitzenaggregat unter den Benzinern wird der aus den Alfa Romeo Spider und GTV bekannten 3.2 V6 24V mit 176 kW (240 PS). Als neuen Diesel erhält der Alfa 166 den 2.4 JTD 20V mit 129 kW (175 PS).

Scroll to Top