Nissan – Dieseloffensive mit Hochdruck

Foto 1
Foto 2

Der japanische Importeur Nissan startet mit den Modellen Micra, Almera, Almera Tino und Primera dieselmäßig kräftig durch. Mit einem 1,5-dCi- Motor mit 65 PS für den neuen Micra sowie dem drehmomentstarken 2,2 dCi für Almera, Tino und Primera hat er seine Modellpalette gerüstet für den ständig steigenden Dieselanteil; im Mittelklassesegment beim Primera sind rund die Hälfte aller Fahrzeuge mit Selbstzündern ausgerüstet. Von Nissan kommt noch der weiter verbesserte und überarbeitete 2,2-Liter-Common-Rail-Motor mit 139 PS, ansonsten bedient man sich beim Partner Renault. Die Franzosen werden auch mittelfristig in der Allianz mit Nissan die Führungsrolle bei den Dieseltriebwerken übernehmen, von ihnen wird auch der 1,9 dCi für den Almera kommen. Für den Herbst (ab September) bietet Nissan ein feuriges Dieseltriebwerk mit 1,5 Liter Hubraum, Ladeluftkühler und 82 PS für den Micra an. Die Knutschkugel soll trotz der Leistungssteigerung nur 4,6 Liter Diesel auf 100 km schlucken. Derzeit läuft bei allen teilnehmenden Nissanhändlern die Aktion Diesel zum Preis vom Benziner, bei dem die neuen Dieselmodelle ohne Aufpreis gegenüber den Benzinern verkauft werden.