HU-Plakette: “Überziehen” wird teuer

Beitragsbild
Foto 1

Wer jetzt noch die blaue Plakette (gültig in 2002) auf dem amtlichen Kennzeichen hat, kann Ärger bekommen: Für das laufende Jahr 2003 garantieren Plaketten in den Farben Gelb (2003), Braun (2004), Rosa (2005) und Grün (2006) die sprichwörtliche Gute Fahrt.Ein Überziehen kann mit erheblichen Konsequenzen verbunden sein. Dies wird, wie die Erfahrungen der KÜS-Prüfingenieure zeigen, leider von vielen Autofahrern völlig unterschätzt. 

Den Monat, in welchem eine Plakette ihre Gültigkeit verliert, erkennt man an der oben stehenden Zahl auf der Plakette. Ein Überziehen der Frist um mehr als zwei bis vier Monate kostet 15 Euro, ein Überziehen um vier bis acht Monate gleich 25 Euro. Noch empfindlicher wird zur Kasse gebeten, wer die Frist um mehr als acht Monate überzieht – das schmälert Geldbeutel bzw. Bankkonto um 40 Euro, schlägt aber auf dem Punktekonto in Flensburg mit einen Punkt zu Buche. 

Grundsätzlich gilt: Ein Überziehen bringt seit 1. Dezember 1999 auch keinen Zeitvorteil mehr. Die Plakette soll seitdem stets auf den Monat der ursprünglichen Plakettenlaufzeit datiert werden. 

Dies gilt übrigens gleichermaßen für Hauptuntersuchung (HU) und Abgasuntersuchung (AU).

Hauptuntersuchungen und Abgasuntersuchungen sind nicht bloße Formalien, sondern wichtige Instrumente der Verkehrssicherheit und des Umweltschutzes – im eigenen wie im Interesse der anderen Verkehrsteilnehmer! Wer diese Untersuchungstermine regelmäßig wahrnimmt, leistet einen wichtigen Beitrag zu seiner Sicherheit und zum Schutz der Umwelt – und dies mit wenig Aufwand.

Der KÜS-Partner in Ihrer Nähe hilft Ihnen bei allen Fragen rund um die Hauptuntersuchung, Abgasuntersuchung und Änderungsabnahme weiter.

Scroll to Top