KÜS: Trend-Tacho belegt steigendes Umweltbewusstsein der Autofahrer

Alternative Antriebe sind in der Gesellschaft angekommen

Fehlende Infrastruktur beeinflusst Kaufentscheidung

Abneigung gegen Dieselfahrzeuge geht zurück

Immer zu Beginn eines neuen Jahres will der Trend-Tacho, eine gemeinsame Umfrage des Fachmagazins kfz-betrieb und der Sachverständigenorganisation KÜS, von den Autofahrern etwas über ihre Kaufabsichten erfahren. Im Fokus stehen die Fahrzeuge mit alternativem Antrieb.

Hybrid ist ein Thema. 63 % können sich vorstellen, ein solches Fahrzeug zu kaufen, 53 % ein Wasserstoffmobil und 37 % ein batteriegetriebenes Auto. Bei Letzteren sollten es für 41 % der Befragten mindestens 500 Kilometer Reichweite sein um die Kaufentscheidung positiv zu beeinflussen. Eher ignoriert wird die Erhöhung der staatlichen Kaufprämie. 73 % sagen, sie hat keinen Einfluss auf den Autokauf.

Knackpunkt ist auch in diesem Jahr die fehlende Infrastruktur für die alternativen Antriebsarten. 75 % der Interviewten sehen hierin ein grundsätzliches Problem, das die Kaufabsicht für ein Fahrzeug negativ beeinflusst.

Milder fällt das Urteil zum Thema Diesel aus. Im Jahre 2018 waren es noch 81 % der Befragten, die durch ein Fahrverbot für die Selbstzünder vom Kauf abgehalten würden. Aktuell sind es noch 63 %. Auch Fahrverbote in Städten sind ein Thema. Heute halten noch 41 % sie für sinnvoll, 2018 waren es noch 53 %.

Der Trend-Tacho wird für die Prüforganisation KÜS und das Fachmagazin kfz-betrieb vom Kölner Institut BBE Automotive GmbH erstellt. Es handelt sich um eine Mixed-Mode-Befragung, telefonisch (CATI) von 300 Personen und online (CAWI) von 700 Personen. Zielpersonen sind Pkw-Fahrer, die im Haushalt für Fragen rund um das Auto mitverantwortlich sind. Die Befragung wurde im März 2020 durchgeführt. Die Gewichtung der Befragungsergebnisse erfolgt mit den KBA-Daten (Bestandsanteile Pkw-Marken, Alterssegmente).

Bei Veröffentlichung bitten wir um ein Belegexemplar; vielen Dank!

Bilder zur Pressemeldung

Pressekontakt

Bundesgeschäftsstelle
Fachbereich Presse & PR
Ansprechpartner:
Peter Kerkrath
Zur KÜS 1
66679 Losheim am See

Telefon: (0 68 72) 90 16 – 380
Telefax: (0 68 72) 90 16 – 5380

www.kues.de
presse@kues.de

Scroll to Top