Sicher in den Urlaub: Die KÜS-Checkliste

Die Tücken stecken oft im Detail. Vieles, was selbstverständlich erscheint, sollte vor einer Urlaubsreise mit dem Pkw überprüft werden. Die KÜS gibt Tipps, worauf insbesondere zu achten ist.

Die Tücken stecken oft im Detail. Vieles, was selbstverständlich erscheint, sollte vor einer Urlaubsreise mit dem Pkw überprüft werden. Die KÜS gibt Tipps, worauf insbesondere zu achten ist.

Inspektionstermin ggf. anpassen

Steht die regelmäßige jährliche Inspektion des Fahrzeugs in unmittelbarer Nähe zum Reisetermin an? Dann empfiehlt es sich, diese kurz vor dem Antritt der Reise vornehmen zu lassen. Damit wird das Fahrzeug gleich im Detail mit auf seine Reisetauglichkeit untersucht.

Reifen

Sie sind die einzige Verbindung des Fahrzeugs zur Straße und werden in ihrer Bedeutung immer noch oft unterschätzt. Also: Reifen auf mögliche Beschädigungen inspizieren, ggf. austauschen (lassen). Reifendruck überprüfen und auch ggf. anpassen.

Leuchtmittel

Wichtig sind auch die Leuchtmittel am Auto, denn hier gilt: Sehen und gesehen werden. Alle Leuchtmittel müssen einwandfrei funktionieren – im Interesse aller Verkehrsteilnehmer.

Bremsen

Alle Bremsen auf einwandfreie Funktion überprüfen lassen.

Autoscheiben/Scheibenwaschanlage

Das gilt gleichfalls für die Scheiben am Auto. Auch der absolute Durchblick (im wahrsten Sinne des Wortes) kommt allen zugute, die im Straßenverkehr unterwegs sind. Wischwasser in der Scheibenwischanlage ggf. auffüllen.

Batterie

Damit es keine unangenehmen Überraschungen gibt: Batterie auf einwandfreie Funktion überprüfen – ggf. austauschen (lassen).

Kühlflüssigkeiten

Überprüfen und ggf. auffüllen (lassen).

Motoröl

Stand überprüfen, ggf. einen Ölwechsel vornehmen lassen.

Klimaanlage

Besonders wichtig ist im Sommer die einwandfrei funktionierende Klimaanlage. Eine Fahrt im „stickigen“ Auto ist nicht nur unangenehm. Das kann die Konzentration des Fahrers mindern und ist damit ein (indirektes) Sicherheitsrisiko.

Beladungszustand des Autos

 Alles Notwendige eingepackt? Hier gilt im Zweifelsfall „weniger ist mehr“: Damit alle Passagiere im Auto sicher unterwegs sind, darf das Fahrzeug keinesfalls überladen werden.

Verbandskasten/Warndreieck/Warnweste

Auch hier muss man für den Ernstfall vorbereitet sein. Ist der Verbandskasten noch vollständig und aktuell? Warndreieck an Bord? Warnweste eingepackt (eine Warnweste pro Fahrzeug ist in Deutschland verpflichtend)?

Ist alles überprüft und das Reiseauto in einem sicheren Zustand, heißt es: Die Urlaubsreise kann beginnen. Bei allen Fragen hilft Ihr KÜS-Partner gerne. Sie finden den KÜS-Partner in der Nähe unter: www.kues.de/standortsuche.

Die KÜS wünscht gute Fahrt und einen unvergesslichen Urlaub.

Fotos: ADAC, Autoren-Union Mobilität/Peugeot

Nach oben scrollen