Opel Corsa: Wendig und agil

Der Opel Corsa ist ein Bestseller unter den Kleinwagen. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres wurden laut Kraftfahrt-Bundesamt insgesamt 192.511 Kleinwagen hierzulande neu zugelassen, davon gingen mit 29.278 Einheiten gut 15 Prozent auf das Konto des Rüsselsheimer Kleinwagens in der aktuellen Generation. Dahinter rangieren der MINI (23.253) und der VW Polo (16.507).

Mit dem 100-PS-Dreizylinder (74 kW) und der Ausstattungslinie “Edition” kostet der Opel Corsa 21.490 Euro. Die schlanken Scheinwerfer, der große Kühlergrill und die abfallende Seitenlinie verleihen dem 4,06 Meter langen und 1,77 Meter breiten Corsa einen sportlichen Charakter. Das knackige Heck rundet den dynamischen Auftritt des Fünftürers ab. Fahrer und Beifahrer haben reichlich Platz, im Fond geht es Kleinwagen-typisch zu und für über 1,80 Meter groß Gewachsene wird es etwas enger. Hinter der Heckklappe können zwischen 309 bis maximale 1.081 Liter Gepäck verstaut werden. Die Ladefläche ist allerdings nicht ganz eben. Auf dem Fahrersitz einmal Platz genommen findet man schnell eine gute Sitzposition auf den Komfortsitzen, die bequem sind und vor allem genügend Seitenhalt bieten. Das Cockpit ist übersichtlich und funktional gestaltet. Schön ist, dass alle primären Bedienelemente gut zu erreichen und bestens ablesbar sind. Das gilt für Touchscreen und für Tasten gleichermaßen.

In Sachen Sicherheit und Komfort sind im Corsa-Testwagen (Neupreis: 21.490 Euro) in der Edition-Version mit Style- und Komfort-Paket neben der Müdigkeitserkennung, diversen Airbags vorne und hinten inklusive Kopf- und Seitenairbags unter anderem ein Berganfahr- und Spurhalte-Assistent ebenso eine Selbstverständlichkeit wie ein intelligenter Geschwindigkeitsregler und -begrenzer und Allwetterreifen. Klimaanlage, Smartphone-Integration, Audio-Anlage, digitaler Radioempfang und Sitzheizung vorne und vieles mehr sind außerdem an Bord.

Für den Vortrieb in unserem Fall sorgt ein 1,2-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner mit 74 kW/100 PS, der sein maximales Drehmoment von 205 Nm bei 1.750 Umdrehungen erreicht. In 9,9 Sekunden meistert der knapp 1.200 Kilogramm schwere Kleinwagen den Spurt von Null auf 100 km/h und bei einer Spitzengeschwindigkeit von 194 km/h ist Schluss. Dabei konsumiert er im Schnitt laut Hersteller 5,4 bis 5,1 Liter auf 100 Kilometer. Der 100 PS-Dreizylinder ist sowohl in der Stadt als auch auf Landstraßen und Autobahnen. Die Motorengeräusche bei hohen Drehzahlen halten sich in Grenzen. Das serienmäßige Sechsgang-Schaltgetriebe lässt sich knackig und präzise schalten, bei Steigungen sollte man allerdings nicht schaltfaul sein. Der kleine Dreizylinder reagiert gut auf Gasbefehle und hat eine gute Durchzugskraft ohne Turboloch. Die Lenkung arbeitet direkt und präzise. Bedingt durch das gut abgestimmte Fahrwerk und dem niedrigen Fahrzeugschwerpunkt wird der kleine Rüsselsheimer auf kurvigen Strecken geradezu zum Kurvenräuber und vermittelt Fahrspaß pur. Insgesamt vermittelt der 100 PS-Corsa Fahrspaß, er ist handlich, agil und wuselt regelrecht durch Kurven. In der Stadt findet man dank seiner Außenlänge von 4,06 Meter schnell einen Parkplatz und eine Wende ist bei einem Wendekreis von 10,74 Metern schnell vollzogen. Den angegebenen WLTP-Normverbrauch (5,4 bis 5,1 Liter) verpasst man in der Praxis mit rund sechs Litern nur knapp.

Fotos: Ute Kernbach

Scroll to Top