Mia 2.0: E-Microvan kommt erst 2024

Der Marktstart der Neuauflage des elektrischen Micro-Vans Mia wird sich weiter verzögern. Wie die deutsche Fox E-Mobility AG mitteilt, soll mit der Serienfertigung 2024 begonnen werden. Zugleich wurden neue Bilder von Außenhaut und Innenraum veröffentlicht, die das finale Design der Mia 2.0 zeigen.

Basieren wird die neue Mia auf einer modularen Skateboard-Plattform, die sich für unterschiedliche Antriebskonfigurationen und unterschiedliche Fahrzeugtypen mit variablen Radständen eignen wird. Bislang bestätigt hat Fox E-Mobility einen 3,2 Meter kurzen Van, den es in einer Passagier- sowie einer Transporter-Version geben soll. Die weniger als eine Tonne wiegende Neuauflage der Mia wird bei kompakten Abmessungen bis zu 1,5 Kubikmeter Laderaum sowie drei oder vier Sitzplätze bieten. An der Hinterachse reicht das Leistungsband von 40 kW/55 PS bis 100 kW/136 PS, zusätzlich ist vorne ein weiteres Triebwerk mit 30 kW/40 PS möglich. Strom kommt aus ein oder zwei Batteriemodulen mit bis zu 40 kWh Kapazität für bis zu 400 Kilometer Reichweite. Die Preise für die Mia 2.0 werden „deutlich unter 20.000 Euro” liegen.

Fotos: Fox E-Mobility

Scroll to Top