39.614 Brücken gibt es auf den Fernstraßen des Bundes, wie die Bundesregierung auf Anfrage des Parlaments mitteilt.

Der größte Teil der Bauwerke stammt aus den 60er- bis 80er-Jahren sowie aus der Zeit zwischen 1990 und 2000. Bei knapp 70 Prozent handelt es sich um Spannbeton-Bauten, Betonbauten machen rund 17 Prozent aus. Der Rest entfällt auf Stahl- beziehungsweise Stahlverbundbrücken. Für Unterhalt und Modernisierung wurden 2020 rund 2,3 Milliarden Euro ausgegeben.

Grafik: SP-X

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ähnliche Artikel

Scroll to Top