A&A-Messe: Definitiv erst 2021

Nun ist es offiziell: die A&A-Messe in Bad Kissingen gibt es erst wieder 2021.

Der ursprünglich geplante Termin im Messe-Freigelände oberhalb der fränkischen Kurstadt Bad Kissingen (11. –  14. Juni 2020) war bereits in der vergangenen Woche (KÜS Newsroom vom 17. April 2020) storniert worden, allerdings mit dem Hinweis des Veranstalters pro-log GmbH, sich eine Möglichkeit für den Herbst 2020 offen zu halten. Nun hat die Geschäftsführerin Marion Ripberger klare Kante zeigen müssen:

“Der gesundheitliche Aspekt steht bei unseren Überlegungen stets vor wirtschaftlichen Interessen. Und das Risiko, eine Veranstaltung dieser Größenordnung (ca. 350 Aussteller, über 50.000 Besucher, Anmerkung des Autors) mit Gästen und Ausstellern aus aller Welt in Corona-Zeiten durchzuführen, ist einfach zu groß.” Diese Entscheidung, die sicherlich auch einer großen Überwindung bedurfte, fiel dann aber auch in enger Absprache und Abstimmung mit den Beteiligten: Ausstellern, Behörden und Ämtern, Personal, Hotels, Zulieferern. Immerhin waren die Vorbereitungen für den Juni nahezu abgeschlossen: Verträge waren geschlossen, Energieanschlüsse für Wasser und Strom gelegt, W-LAN für die Kommunikation vorbereitet, Geld-Terminals für die Besucher geordert, Teststrecken geschoben und modelliert, die nationalen und internationalen Journalisten-Akkreditierungen liefen. Der finanzielle Verlust für den Veranstalter pro-log und die Lieferanten für Getränke und Lebensmittel (Catering), für die Gastronomie und Hotellerie in der fränkischen Kurstadt ist nicht unbeträchtlich. Marion Ripberger: “Wir wissen um die große Enttäuschung von Ausstellern und Besuchern, versprechen aber, dass wir 2021 mit einem großen ‚Jetzt erst recht!‘ zurückkehren werden.”

Dazu einige Stimmen langjähriger Besucher:

Paolo P. (Fachjournalist, Triest, Italien):” Schade, ich war 12-mal beruflich hier bei der schönsten 4×4-Messe, die ich weltweit kenne.”

Marco B. (Ex-Rallye-Copilot, Deutschland): “Habe die Messe mehrfach besucht. Sie ist einfach schön, zudem traf ich hier meine Sponsoren und konnte intensive Technik-Gespräche mit Fachleuten und Freunden führen.”

Chema Huete (Expeditions-Teilnehmer und Chefredakteur, Girona, Spanien): “War schon oft hier: spitze Messe, alles da, ideal für Journalisten. Schade, komme aber 2021 wieder!”

Samuel von A. (Privater Besucher, Schweiz): “Diese Messe ist ein Muss für mich. Ich fahre seit 15 Jahren Geländewagen-Touren in aller Welt. Hier bekomme ich alles zu sehen und zu kaufen, was ich brauche. Ciao und bis zum nächsten Jahr also.”

Fotos: Max Colin Heydenreich, pro-log GmbH

Scroll to Top