ŠKODA: Linie “Monte Carlo” wird fortgesetzt

Mit der Ausstattungslinie "Monte Carlo" hat der tschechische Hersteller seit Jahren an die Motorsport-Tradition des Hauses erinnert. Zu dieser gehört auch die entsprechende Aufbereitung von Serienmodellen.

Angefangen hat das 1936 mit einer Extra-Auflage von 70 Fahrzeugen. Seit dem Revival des Labels 2011 gab es nahezu alle ŠKODA Modelle mit sportlicher Optik und zahlreichen schwarzen Elementen als “Monte Carlo”. Die Weiterführung dieser Tradition hat ŠKODA schon jetzt für die jüngsten Modelle SCALA und KAMIQ angekündigt. Nähere Angaben im Detail sind noch nicht bekannt, auch keine Fotos. Erstmals zu sehen sein werden die Neuen zur IAA 2019. Von außen sollen sie, wie ihre Vorgänger, auch einer spezielle Plakette von üblichen Serienmodellen abgesetzt werden.

Scroll to Top