Audi A1: Als „citycarver“ im SUV-Look

Mit vier Zentimetern mehr Bodenfreiheit im Vergleich zu den bisher angebotenen Versionen, Unterfahrschutz in Edelstahllack, neu geformten Seitenschweller mit Anbauteilen in Kontrastfarbe zur Karosserie und ebenfalls neu gestaltetem Heckstoßfänger schickt Audi den A1 ab September 2019 zu den Händlern.

Der „citycarver“, wie der A1 im SUV-Look heißt, kann aber schon ab August bestellt werden. Verschiedene Optik-Optionen (Dachkuppel in Schwarz oder Grau bei neun wählbaren Außenfarben, Anbauteile im unteren Karosseriebereich in Schwarz) können auf Wunsch das robuste Aussehen zusätzlich unterstreichen. Die Abmessung von Innenraum und Kofferraum entsprechen denen des A1 sportback, auf dem der Neue ohnehin basiert. Die Preise sind noch nicht bekannt. Zum Marktstart des A1 „citycarver“ legt Audi das Sondermodell “edition one” auf, das in Grau oder Orange lackiert ist und nahezu sämtliche optionalen Merkmale der optischen Verfeinerung serienmäßig an Bord hat. Die Ausstattung basiert auf der bekannten Audi S line.

Scroll to Top