DB Medibus: Gegen medizinische Versorgungslücken

Ein 12,7-Meter-Linienbus verspricht Abhilfe gegen ein dringendes medizinisches Problem.

Als Medibus der Deutschen Bahn, wie jetzt in Berlin vorgestellt, kann er in Regionen eingesetzt werden, in denen die medizinische Versorgung problematisch geworden ist. Das betrifft vor allem ländliche Gegenden mit einem Mangel an niedergelassenen Hausärzten.

Der Medibus entspricht in seiner Ausstattung einer allgemeinmedizinischen Arztpraxis mit Wartezimmer, Labor, Behandlungsraum und Sprechzimmer. Mittels internetfähiger Videokonferenzanlage können via Telemedizin auch Diagnostik und Therapie über räumliche Distanz ermöglicht werden.