Autogrammstunde mit Timo Bernhard beim VLN-Lauf am Wochenende

Foto 1

Der MSC Sinzig veranstaltet am Samstag im Rahmen der VLN-Meisterschaft am Nürburgring sein 50. Rennen um den Barbarossa-Preis. Ein prominentes Mitglied des MSC Sinzig ist Olaf Manthey. Und der ließ gerne seine Kontakte zu Porsche spielen, um der offiziellen Jubiläumsfeier am Samstagvormittag den entsprechenden Rahmen zu verleihen. Davon profitieren nicht nur die geladenen Gäste des MSC Sinzig, sondern auch die Zuschauer des achten VLN-Laufs. Im Schatten des Start-Ziel-Gebäudes ist der Porsche 919 Hybrid zu bestaunen, mit dem die Zuffenhausener 2015 das legendäre 24-Stunden-Rennen in Le Mans gewonnen haben. Daneben gibt das diesjährige 24h-Siegerfahrzeug vom Ring zu sehen, „Grello“ mit der Startnummer 912. Abgerundet wird die kleine aber feine Ausstellung mit dem Porsche 911 GT2 der Baureihe 993, mit dem Olaf Manthey und Ullrich Galladé von 1997 bis 1999 in der VLN unterwegs waren. Höhepunkt ist um 11 Uhr eine Autogrammstunde mit Timo Bernhard. Die Erfolge des Vollblutracers können sich sehen lassen: Neben zehn VLN-Siegen gewann er fünfmal das 24h-Rennen auf dem Nürburgring, zweimal in Le Mans bei den 24 Stunden und krönte sich 2015 zum WEC-Champion. In diesem Jahr markierte er im Porsche 919 Hybrid einen vielbeachteten neuen Rundenrekord auf der Nordschleife in unglaublichen 5:19,546 Minuten.

Foto: GruppeC Photography