ŠKODA VISION RS: Innenraum als doppelte Reminiszenz

Foto 1

Kurz nach der Vorstellung des ŠKODA VISION RS zeigt der tschechische Hersteller erste Skizzen zum Innenraum der Studie. Auch diese sollen, wie schon die Karosserie, auf kommende Fahrzeuge der tschechischen Marke hinweisen. Auffallend ist die zweifache Reminiszenz: Das Dekor der ŠKODA VISION RS besteht aus handgefertigtem und besonders geschliffenem Kristallglas der tschechischen Glasmanufaktur Lasvit und greift damit eine traditionelle Handwerkskunst des Landes auf. Als Verbindung zum Motorsport sieht ŠKODA beim VISION RS diegestreckte Instrumententafel mit Carbon-Elementen. Sie wird in einem speziellen RS-Design animiert und im Zusammenspiel mit dem Touchscreen des Infotainmentsystems von Lichteffekten angestrahlt. Ebenfalls an die Rennstrecken-Tradition der Marke erinnern sollen die aus Carbon bestehende Mittelkonsole Türverkleidungen und Sitzschalen. Die Rennstrecken-Reminiszenz reicht mit Türschlaufen und Ablagefächern mit elastischen Gummizügen bis ins Detail.

Quelle und Foto: ŠKODA

Scroll to Top