CD-Tipp – Acquabella: Jubilee live

Foto 1

Chorgesang ganz ohne Instrumente – das scheint in unserer Zeit ein ganz besonderes Wagnis zu sein. Gäbe es doch mit moderner Technik ausreichend Möglichkeiten, auch dünne Stimmchen auf hit-tauglich zu trimmen. Genau darauf verzichtet a capella, und wer sich dieser Gesangsform widmet, muss folglich um seine Stimmqualitäten wissen und auch robust genug sein, das aufzunehmen und ggf. live vor Publikum vorzutragen.

Beides tun Acquabella, vier exzellente Sängerinnen, seit 20 Jahren. Zum 20. Geburtstag der Formation gibt es ein besonderes Schmankerl – das Jubiläumskonzert auf CD. Ihr Repertoire beherrscht Lieder in sage und schreibe 20 Sprachen, darunter Material aus Finnland und Arabien. Hijo de la Luna und She moved through the fair sind nur zwei Perlen, die hier zu hören sind. Filmmusik, Gassenhauer, Volkslied – so umfassend ihre Quellen, so sorgsam die Auswahl der Titel fürs Repertoire von Acquabella. Einen davon mag man freilich vermissen – Ofra Hazas Im nin alu. Aber den kann man an anderer Stelle nachhören.

Acquabella: Jubilee live (Jaro Medien)