Karosserieformen: Aktuelle Trends in Europa

Foto 1
Foto 2

Limousinen und Kombis bleiben trotz SUV-Booms die vorherrschende Karosserieform auf Europas Neuwagenmarkt. Zwar ist der Marktanteil der Drei-, Vier- und Fünftürer seit dem Jahr 2005 von 76 Prozent auf 59 Prozent gesunken, wie aus einer Statistik des Beratungsunternehmens Inovev hervorgeht, für eine Ablösung durch die boomenden SUV reicht das aber noch nicht. Deren Anteil ist im zwischen 2005 und heute von knapp 5 Prozent auf rund 30 Prozent gestiegen. Wahrer Verlierer des Crossover-Trends sind die Vans, deren Marktanteil im gleichen Zeitraum von 15 auf 7 Prozent abgenommen hat.

Text: Holger Holzer/SP-X
Fotos: Opel, Škoda