Nachruf: Alan Longmuir

Foto 1

Alan who? Man kann die Frage vielen nicht verdenken, denen sie sich stellt, sobald der Name Alan Longmuir fällt. Wer in den Siebzigern freilich sein Taschengeld für Schallplatten ausgab und mittels Cassettenrecorder oder – effektiver noch – Stereoanlage die Grenzen elterlicher Geduld ausloten wollte, weiß sofort: So hieß ein Gründungsmitglied der Bay City Rollers.

Ihre große Zeit währte nicht lange. Aber in nur zwei Jahren, 1974 und 1975, produzierten sie Hit auf Hit. Keep On Dancing, Bye Bye Baby, Summer Love Sensation, um nur einige zu nennen. Die Summer Love Sensation bescherte nebenbei als Cover-Version der französischen Sängerin Sylvie Vartan zuhause einen Hit, und mit deutschem Text wurde das Rollers-Original sogar ausgewählt, um Sylvie Vartan auch in Deutschland bekannt zu machen: Ein kleines Herz auf der Haut kam freilich über einen Achtungserfolg nicht hinaus, aber das muss nicht am Song gelegen haben. Vielleicht war die Zeit einfach nicht reif dafür.

Reif für die Bay City Rollers war die Zeit allemal. Einfacher, eingängiger Pop, tanzbar und schon nach einmaligem Hören im Refrain auch gut mitzusingen. Simples Rezept, einige Male variiert. Die Erfolge waren so groß, dass schon bald von einer Rollermania die Rede war, und diese Bezeichnung für den Enthusiasmus der Fans war ja erkennbar der Beatlemania entliehen.

Es wäre vermessen, die Bedeutung der Bay City Rollers mit jener der Beatles gleichzusetzen. Und doch waren die Bandmitglieder nicht nur eine der ersten erfolgreichen Boygroups, sondern auch Repräsentanten ihrer Heimat: Der Tartan spielte bei der Bühnengarderobe der jungen Schotten immer eine Rolle, auf Fotos von LPs und auf Autogrammkarten sowieso. Zu ihren treuesten Fans zählte stets das Publikum in Deutschland.

Alan Longmuir zog sich als einer der ersten aus der Band zurück. Bezeichnend: Mit den ersten personellen Veränderungen innerhalb der Band ließ der Erfolg nach. So ganz beliebig, austauschbar und aus der Retorte reproduzierbar, wie es manche Kritiker den Boygroups gerne nachsagen, sind deren Erfolge offenbar nicht.

Personelle Wechsel trugen schließlich zum Ende der Erfolgsserie bei. Trotzdem sind auch fast 40 Jahre später eine gute Handvoll Originalaufnahmen aus der Blütezeit der Bay City Rollers auf CD zu haben. Die Original Album Classics (Sony) versammeln nicht nur die kompletten LPs aus den besten BCR-Zeiten. Auch der Tartan als Markenzeichen ist auf dem Cover gut zu erkennen.

Scroll to Top