Dodge Challenger SRT Hellcat: Als „Redeye“ mit 808 PS

Foto 1

Schon die erste Generation des Dodge Challenger SRT Hellcat war mit 527 kW/717 PS nicht untermotorisiert. Nun legen die Amerikaner noch eine ordentliche Schippe drauf und heben die Leistung des 6,2 Liter großen Kompressor-V8 in der Höllenkatze auf 594 kW/808 PS. Erreicht wird die Mehrleistung mit umfangreichen Modifikationen bei der Motorhardware und einer Anhebung der Maximaldrehzahl von 6.200 auf 6.500 Umdrehungen pro Minute. Die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 327 km/h. Um die ganze Power auch in Vortrieb umsetzen zu können, verstärkt Dodge außerdem die Achtgang-Automatik. Das Ganze trägt dann den nachgeschärften Namen „Hellcat Redeye“. Auch optisch retuschiert Dodge beim neuen Modell leicht nach: Der „Redeye“ trägt eine neue Haube, die an besonders kraftvolle Dodge-Coupés der 1970er-Jahre erinnern soll.

Offiziell kommt der Hellcat Redeye übrigens nicht nach Deutschland. Einen Preis für den US-Markt, auf dem der Redeye im vierten Quartal dieses Jahres debütiert, gibt es noch nicht.

Text: Max Friedhoff/SP-X
Foto: Dodge

Scroll to Top