CD-Tipp – Eloy: Kopf aus – Herz an

Foto 1

Okay, der Titel klingt nach Kitschalarm. Andererseits – ein gutes Stück Wahrheit ist ja dabei.

Wobei? Die Rede ist von einem Mann, der berühmt wurde durch eine Boygroup. Caught In The Act, seinerzeit gerne von Spöttern auf deutsch verballhornt als K… in die Eck. Inzwischen ist Eloy (nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Progressive Rock Band der Siebziger), mit vollem Namen Eloy de Jong, 45 Jahre alt. So ganz lässt er von der Boygroup-Zeit nicht, immerhin ist sein aktueller Hit ein Cover von Boyzones No Matter What. Unter dem Titel Egal was andere sagen ist es aber kein Aufguss von Altem, sondern es passt.

Pop-Schlager in 14 Varianten, eingängig, gut produziert, die Stimme passt. Aber ganz so glatt ist Eloys Debüt auf Deutsch dann doch nicht. Gut so. Als Duettparterin für einen Titel hat er eine Frau gewonnen, die sich in Pop, Schlager und Disco hervorragend auskennt, in späteren Jahren aber durch Ecken und Kanten als öffentliche Person eine exzellente Figur gemacht hat: Marianne Rosenberg, die mit kritischen Tönen zum Business nicht hinterm Berg hält, meldet sich zurück. Nicht, weil sie muss, sondern weil das Projekt ihr Freude gemacht hat. Und das hört man.

Eloy: Kopf aus – Herz an (Telamo)