Audi R8: Puristische Version ohne Allrad

Foto 1
Foto 2

Vom R8 bietet Audi jetzt für das Coupé und den Spyder ein Sondermodell ohne Allradantrieb an. Das charakteristische Audi-Gitter (Singleframe) und die Luftöffnungen an Front und Heck sind dabei in mattschwarz gehalten. Wie beim Audi R8 LMS GT 4 gibt es auch für das Audi R8 V10 RWS Coupé optional eine Folien­beklebung in Rot, sie verläuft über Fronthaube, Dach und Heck. Im Innenraum gibt es serienmäßig Sportsitze, optional Schalensitze. Die Armaturentafel trägt ein Emblem „1 of 999“, womit auch die Gesamtauflage des Sondermodells benannt ist.

Unter der Haube leistet ein5.2-FSI-Motor 397 kW (540 PS). Die Sondermodelle wiegen 50 (Coupé) bzw. 40 Kilogramm (Spyder) weniger als die regulären Varianten. Sie verfügen über Hinterradantrieb, entsprechend abgestimmt wurde das jeweilige Fahrwerk. Anfang 2018 kommen die Modelle zu den Händlern, den Bestellstart hat Audi für den Herbst 2017 angekündigt. Das Sondermodell des R8 Coupés startet preislich bei 140.000 Euro, der Spyder bei 153.000 Euro.