Nissan Leaf: Neue Maßnahmen für verbesserte Alltagstauglichkeit

Foto 1
Foto 2

Mit verschiedenen Maßnahmen will Nissan die Alltagstauglichkeit des künftigen Leaf verbessern. So kann die Batterie des Elektroautos auch als mobiler Energiespeicher verwendet werden: Vehicle-to-Grid (V2G) ermöglicht bi-direktionales Laden und bindet E-Fahrzeuge ins Stromnetz ein. V2G hilft dabei, erneuerbare Energiequellen sinnvoll zu integrieren, Netzschwankungen auszugleichen, was sich positiv auf die laufenden Kosten auswirken soll.

Mit einer neu gestalteten Smartphone App kann der Fahrer außerdem den Ladevorgang des Fahrzeugs überwachen, das Aufladen zu einem Zeitpunkt mit optimalen Energiepreisen programmieren, die nächste Ladestation suchen, aber auch die Temperatur im Fahrgastraum vor dem Einsteigen regulieren.

Quelle und Fotos: Nissan