Oldtimer: Zehntausende bei Treffen in Brandenburg

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Bereits zum 13. Mal trafen sich im brandenburgischen MAFZ-Erlebnispark in Paaren im Glien bei Berlin Zehntausende Enthusiasten zum großen Oldtimer-Spektakel. Zu sehen waren Insgesamt wurden rund 5.500 historische Mobile, auf 224 beziffert der Veranstalter die Zahl der Aussteller. Zu erfahren war im Gespräch auch, wie viel Detailarbeit bis zum salonfähigen Exponat nötig ist – 300 Arbeitsstunden können da schon mal zusammenkommen.

Zu sehen waren etwa: Ein Mercedes 190 SL aus dem Jahr 1955; der Besitzer will für das Fahrzeug satte 66.500 Euro. Ein Wolga Gas 24 von 1977 aus der ehemaligen Sowjetunion. Das Leergewicht beträgt 1.455 kg, die Leistung 95 PS. Der Wagen bringt es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. Ein Škoda 1.000 MB von 1969 (Ex-CSSR) mit 45 PS und einem Hubraum von 1.000 cm3. Ein Moskwitsch (Ex-UdSSR) von 1954 und 22 PS. Ein Citröen Pallas von 1981 mit 65 PS. Ein Wartburg Melkus RS 1.000 von 1991 mit 70 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h. Oder ein Ford Modell A von 1929 mit 65 bis 70 PS und einem Hubraum von 3.300 cm3.

Text und Fotos: Erwin Halentz