Honda: Europa-Debüt für NeuV Concept in Genf

Foto 1
Foto 2

Honda stellt in Genf erstmals den Honda NeuV in Europa vor. Das autonom fahrende Konzeptfahrzeug verfügt über eine „Emotion Engine“, einen mit künstlicher Intelligenz versehenen Bordcomputer, der in der Lage ist, eigene Emotionen zu entwickeln und so zu einer besseren Kommunikation zwischen Fahrer und Fahrzeug beiträgt. NeuV steht für „New Electric Urban Vehicle“.

Die Studie mit reinem Elektroantrieb soll als autonomes Fahrzeug gemeinschaftlich genutzt werden können, etwa Fahrgäste an lokalen Standpunkten abholen und absetzen. Bei Bedarf kann der Honda NeuV zudem Energie in das Stromnetz zurückspeisen, wenn er nicht genutzt wird.

Das Konzeptfahrzeug ist mit zwei Sitzen, einem Gepäckraum im Heck und dem elektrischen Scooter „Kick ’n Go“ für zusätzliche, individuelle Mobilität ausgestattet. Inspiration für den „Kick ’n Go“ lieferte der gleichnamige Honda-Tretroller aus den 1970er Jahren. Das neue Modell hat anstelle eines Kettenantriebs eine herausnehmbare Batterie, die sich über einen Anschluss im Gepäckraum des NeuV aufladen lässt.

Quelle und Fotos: Honda