Continental: Kooperation mit Edeltunern

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Continental beliefert führende Edeltuner Auf der Essen Motor Show präsentiert Continental noch bis zum 4. Dezember gemeinsam mit führenden Edeltunern die aktuelle Palette der Ultra-High-Performance-Produkte für Pkw und SUV.Das Tuning-Team rund um Henry Siemons setzte wieder auf das bewährte Konzept eines Gemeinschaftsstandes mit namhaften Entwicklungspartnern aus der Tuningbranche. Mit dabei sind ABT Sportsline, AC Schnitzer, BRABUS, Startech, Sportservice Lorinser und TECHART Automobildesign. Der Messestand zeigt eine perfekte Symbiose aus extremer Performance und größtmöglicher Sicherheit. Im Fokus der Ausstellung stehen vor allem der innovative Sommerreifen SportContact 6 und der WinterContact TS 850 P als das passende Gegenstück für die kalte Jahreszeit.

Beim traditionellen Rundgang zum Auftakt der Motor Show wurde unterstrichen, dass sich Continental mit dem SportContact 6 an die Fahrer äußerst sportlicher Pkw sowie SUV mit sportlichen Fahreigenschaften wendet. Der Hochleistungspneu mit innovativer Black-Chilli-Technologie ist bis 350 km/h freigegeben und zielt jetzt auf alle Tuning-affinen Autofahrer, die im Premiumsegment die beste Lösung suchen. Entwickelt wurde er vor allem für Spitzensportler wie den Audi R8 oder den Porsche 911 sowie für sehr sportlich abgestimmte Fahrzeuge wie den M 5er BMW, den Mercedes AMG oder den elektrisch angetriebenen, bis zu 306 kW/416 PS starken Tesla S.

Abt Sportsline verweist auf die in den 1920er Jahren begründete Partnerschaft zu den vier Marken der Auto Union, aus der später die Audi AG wurde. Aktuelle Interpretationen Ingolstädter Erfolgstypen sind der ABT AS4, dessen Dreiliter-Turbodiesel 239 kW/325 PS leistet und 680 Nm Drehmoment entwickelt sowie der streng limitierte Power-Kombi ABT RS6 „1 of 12“ mit 541 kW/735 PS und 920 Nm. Außerdem ist der VW Bus für Hans-Jürgen Abt, den CEO von ABT Sportsline „seit langem ein treuer Begleiter, im Motorsport genauso wie in puncto Veredelung“. Mehr als „nur“ ein Transporter für Handwerker und Familien ist der neue T6 von Volkswagen mit ABT POWER, der mit bis zu 173 kW/235 PS und 490 Nm jede Menge Dynamik garantiert.

Die BMW-Tuningexperten von AC Schnitzler präsentieren mit dem ACL2 ein (grünes) Fahrzeug auf der Basis des BMW M 235i, das nach dem Austausch des Serienmotors durch ein M4-Triebwerk mit Leistungssteigerung über 411 kW/570 PS, 740 Nm und Vmax-Aufhebung verfügt. Das handgefertigte Einzelstück hat als unverkäufliches Konzeptfahrzeug einen Wert von 149.000 Euro. Daneben zeigen die Aachener mit M3 und M4 by AC Schnitzler die Leistungssteigerung über ein Zusatzsteuergerät von 317 kW/431 PS auf 375 kW/510 PS und von 550 Nm auf 645 Nm.

Text und Fotos: Karl Seiler