Test-Tour: SsangYong Tivoli e-XDi 4WD

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Die Allradvariante mit dem 85 kW/115 PS starken 1,6-Liter-Dieselmotor und manuellem Sechsganggetriebe rundet – ein Jahr nach der Tivoli-Markteinführung – das SUV-Angebot der koreanischen Marke ab. Der neu entwickelte Vierzylinder-Diesel e-XDi160 geht in Verbindung mit dem leicht und exakt schaltbaren Sechsganggetriebe effizient mit dem Treibstoff. Mit der Sechsstufen-Wandler-Automatik durchaus für 2.000 Euro extra wäre der Fahrbetrieb zwar noch komfortabler, gut ein Liter Mehr-Verbrauch aber auch hinzunehmen.

Umfassend ist die Top-Ausstattung Sapphire, die 7.000 Euro mehr kostet als das Basis-Modell: Zu 18-Zoll-Leichtmetallrädern mit 215/45-R18 Bereifung, silberfarbener Dachreling, elektrisch einklappbaren Außenspiegeln mit LED-Blinkern, getönten Scheiben inklusive Privacy-Glas hinten, Dachspoiler mit LED-Bremslicht, Ledersitzen, elektrisch verstellbarem Fahrersitz, Sitzheizung vorn und beheizbarem Lenkrad kommen noch ein belüfteter Fahrersitz, Zwei-Zonen-Klimaautomatik und Keyless-Go-System mit Start/Stop-Funktion.

Das nur beim Diesel als Handschalter für 300 Euro verfügbare ISG-Start-Stopp-System senkt zwar den Durchschnittsverbrauch im NEFZ-Test innerorts um 0,4 Liter und die Kfz-Steuer von 208 auf 200 Euro – lohnt sich aber nicht für Langstrecken-Fahrer. Alle Nutzer erfreut das TomTom-Audio- und Navigationssystem inklusive Sieben-Zoll-Touchscreen, Rückfahrkamera, Freisprecheinrichtung, Radio und MP3-Player als Zusatz-Paket für nur 600 Euro. Einen Tausender extra würde das elektrische Schiebedach kosten.

In den Seitenfächern der Türen finden z. B. 1,5-Liter-Getränkeflaschen Platz. Der nahezu flache Boden erhöht den Komfort für die Fond-Passagiere. Die im Verhältnis 60:40 geteilte Fondlehne ist zwar flach umklappbar und vergrößert so das Gepäckraumvolumen, eine Stufe zum Ladeboden und die relativ hohe Ladekannte müssen aber in Kauf genommen werden.

Sieben Airbags, elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP), Überschlagschutz (ARP), Antiblockiersystem (EBD-ABS) sowie Bremsassistent (BAS) mit ESS-Warnblinkautomatik und Berganfahrassistent (HSA) dienen der Sicherheit. Die elektrische Servolenkung erlaubt mit drei Einstellungen sicheres, komfortables Lenken beim Parken, bei Stop-and-Go-Verkehr in der Stadt und bei hohem Tempo. Für ein stabiles Fahrgefühl sorgen vorn McPherson-Federbeine und hinten die Multilenkerhinterachse.

Text und Fotos: Karl Seiler

Technische Daten SsangYong Tivoli e-XDi 160 4WD Sapphire
Länge / Breite / Höhe: 4,20 / 1,80 / 1,60 Meter
Leergewicht: 1.465 kg
Maximale Zuladung: 535 kg
Max. Anhängelast: 1.500 kg
Kofferraumvolumen: 423 – 1.354 Liter
Motor: Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum: 1.597 ccm
Leistung: 85 kW/115 PS
Max. Drehmoment: 300 Nm bei 1.500 – 2.500 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h
Beschleunigung 0 bis 100 km/h: 10,9 Sekunden
Antrieb: Allradantrieb mit automatischer Kraftverteilung
Manuelles Sechsgang-Getriebe
Tankinhalt: 47 Liter
Verbrauch: 4,2 bis 5,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer
CO2-Emission: 123 g/km, Effizienzklasse A
Preis inkl. MwSt.: 26.990 Euro

Scroll to Top