Nürburgring: Blick hinter die Kulissen – Kinder unterwegs mit der “Maus”

Beitragsbild
Foto 1

Der Nürburgring hat gemeinsam mit der VLN Langstreckenmeisterschaft Kindern einen spannenden Blick hinter die Kulissen des Rennsports ermöglicht. Im Rahmen des bereits traditionellen Türöffner-Tages der „Sendung mit der Maus“ öffneten sich für 15 Kinder und ihre Eltern jene Türen am „Ring“, die ansonsten meist verschlossen bleiben.

Wer kennt sie nicht: Die Maus, allseits beliebte Figur aus der seit 1971 erfolgreichen Kindersendung, war am Nürburgring allseits präsent, als die Kinder im Alter zwischen acht und 14 Jahren den Nürburgring hautnah erlebten. Die exklusive Tour führte Kinder und Eltern in das bis auf den letzten Platz ausgefüllte Fahrerlager beim achten Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, in die belebte Boxengasse, ins Media-Center und sogar aufs Siegerpodest, wo sich die Kids für einen Moment ebenfalls als Sieger fühlen durften.

Gemeinsam mit der Maus spazierten die Kinder auch durch die Startaufstellung, bestaunten mit dem einen Ah und Oh die Rennwagen. Auch das eine oder andere Autogramm holten sich die Kids bei den Rennfahrern ab. Als das Feld der rund 160 Sport- und Tourenwagen ins Rennen startete, hatten Maus, Kinder und Eltern Position auf dem Boxendach bezogen, um mit bester Sicht die spannende Startphase auf dem Grand-Prix-Kurs zu verfolgen. Groß war die Neugier der Kinder, die all die vielfältigen Informationen und unterhaltsamen Renngeschichten förmlich aufsaugten. Am Ende konnten die Kinder auf der rund 400 Meter langen Ringkartbahn sogar noch das prickelnde Gefühl erleben, selbst am Steuer zu sitzen. Mit dem obligatorischen Erinnerungsfoto, natürlich gemeinsam mit der Maus, klang der Türöffner-Tag am Nürburgring schließlich aus.

Quelle und Foto: www.nuerburgring.de

Scroll to Top