Caravan Salon 2015: Neues “Fenster zur Welt”

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Alle Freunde der mobilen Freizeit können sich beim CARAVAN SALON in Düsseldorf vom 29. August bis 6. September 2015 wieder in elf Hallen und im Freigelände auf verschiedene Aktionen, jede Menge Highlights und viele Weltneuheiten freuen. „Dein neues Fenster zur Welt“ lautet in diesem Jahr das Motto beim weltgrößten Treffpunkt der internationalen Caravaning-Branche.
Auf rund 195.000 Quadratmetern präsentieren 590 internationale Aussteller Caravans, Reisemobile und Basisfahrzeuge von 130 Marken – insgesamt werden über 2.000 Freizeitfahrzeuge gezeigt. Auf der Dethleffs Showbühne ist am ersten Messe-Sonntag um 14.00 Uhr Patricia Kelly zu Gast und wird über ihre Caravaning-Erfahrungen mit dem Globebus berichten. Vom Fiat Ducato als in Deutschland meistverkauftem Basisfahrzeug für Reisemobile sind wieder zwei Janus-artig verbundene Triebkopf-Varianten zu sehen. Bei Ford feiert als Office Mobil und Activity Vehicle die sechssitzige Business Edition des Tourneo Custom Titanium Weltpremiere. Hobby ergänzt mit dem Vantana K60 T und K65 T sein Kastenwagen-Programm um zwei Modelle mit Seitenwaschraum.

Das erneute Wachstum des CARAVAN SALON bedingt eine neue Halleneinteilung bei den Kastenwagen und Vans. Diese ziehen in die Halle 15 um, werden zu einem Teil aber auch wie bisher in der Halle 12 zu finden sein. In den Hallen 9 bis 12 sowie 14, 16 und 17 sind Caravans und Reisemobile zu sehen. Zelte, Falt-/ Zeltcaravans, Camping-Ausrüstungen, Outdoor-Produkte und Freizeitartikel gibt es heuer in der Halle 5 zu sehen. Camping- und Reisemobilstellplätze sowie Reisedestinationen sind direkt am Eingang Nord zu finden.

Über das Fahren mit einem Reisemobil oder Caravan-Gespann sowie deren technische Funktionsweisen informieren in Halle 12 Branchenprofis in der StarterWelt – Mobiles Reisen“. Diese neutrale und herstellerunabhängige Anlaufstelle rund um das Thema Caravaning vermittelt Einsteigern und routinierten Caravanern Interessantes und Wissenswertes rund um die mobile Freizeit. Experten geben Praxistipps ebenso wie Empfehlungen zu Fahrzeugtypen, Reiserouten oder der richtigen Campingplatzwahl und stehen auch für konkrete Fragen und individuelle Beratung zu Verfügung.

Im Traumtouren-Kino (Pavillon zwischen den Hallen 16 und 10) können die Zuschauer spannende Caravaning-Destinationen erleben: Kanada, Alaska, das Baltikum, St. Petersburg, Frankreich, Oman sowie den Westen der USA. Der völlig kostenfreie CARAVAN SALON Club, mit über 149.000 Mitgliedern weltweit größter Messe-Club, feiert heuer 15-jähriges Jubiläum und lädt wieder zum Clubtreff in Halle 12 ein.

Informativ und unterhaltsam ist der Messebesuch ein Erlebnis für die ganze Familie: Vor Halle 5 bietet der „E-Bike-Parcours“ die Gelegenheit, Elektro-Bikes und Elektro-Roller auszuprobieren. In der Oldtimer-Ausstellung präsentiert der Camping Oldie Club (COC) Caravaning-Schmuckstücke aus den 60er Jahren. Kleinere Kinder ab vier Jahren werden am Stand der Arbeiterwohlfahrt (Eingang Nord, 1. Obergeschoss) mit Spielen, Schminken und Basteln unterhalten. Größere Kinder und Jugendliche finden im Adventure Camp des Stadtsportbundes Düsseldorf vielfältige Spiel- und Klettermöglichkeiten.

Der CARAVAN SALON ist jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet für Erwachsene 14 Euro; Schüler, Studenten und CARAVAN SALON Club-Mitglieder zahlen 10 Euro, das Ticket für Kinder (6 bis 12 Jahre) kostet sechs Euro. Alle e-Tickets, die online erworben werden, gelten für die eingetragene Person zwei Tage. Die Eintrittskarte im Vorverkauf beinhaltet die kostenlose Hin- und Rückfahrt zum Messegelände innerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR). Das Caravan Center auf dem Messeparkplatz P1 ermöglicht wieder, beim Messebesuch im eigenen Reisemobil oder Caravan zu übernachten. Insgesamt stehen mehr als 3.500 versorgte und unversorgte Stellplätze zur Verfügung. Diese kann man erstmals online vorreservieren. Weitere Informationen und Neuigkeiten gibt es unter www.caravan-salon.de im Internet.

Text und Fotos: Karl Seiler

Scroll to Top