“Best of Superb”: Neues Škoda-Sondermodell

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2

Ab 27.790 Euro (Limousine) bzw. 29.190 Euro (Kombi) bietet Škoda den Superb in der aktuellen Version an, bevor die neue Generation an den Start geht. Bis zu 3.690 Euro kann man nach Herstellerangaben gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell sparen. Zur Ausstattung des Superb Best of zählen unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Bi-Xenonleuchten mit Adaptiven Frontscheinwerfern (AFS) und LED-Tagfahrlicht, beheizbare Vordersitze sowie die hochwertige Telefonfreisprecheinrichtung Premium, Klimaautomatik, Parksensoren hinten, Regensensor, Berganfahrassistent und das Musiksystem Swing.

Als Antriebsquellen werden vier Benziner und drei Dieselmotoren angeboten. Bei den Benzinern reicht das Spektrum vom 1,4 TSI Green tec mit 92 kW (125 PS) Leistung über den 1,8 TSI mit 118 kW (160 PS), den 2,0 TSI mit 147 kW (200 PS)* bis hin zum 191 kW (260 PS) starken 3,6-Liter-V6. Mit Ausnahme des Basismotors können alle Triebwerke mit dem 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG kombiniert werden (1,8 TSI: 7-Gang-DSG).

Die Selbstzünder leisten 77 kW (105 PS) als 1,6 TDI Green tec, als 2,0 TDI 103 kW (140 PS) sowie als 2,0 TDI Green tec 125 kW (170 PS)*. Auch hier bietet Škoda für die beiden stärksten Versionen das 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG an. Je nach Motorisierung steht der Superb Best of auch in Verbindung mit Allradantrieb zur Verfügung.

Scroll to Top