Toyota: Modellpflege für den Prius+

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Den Siebensitzer Prius+ hat Toyota einer umfassenden Modellpflege unterzogen. Das Markenemblem findet sich nun zentral im neuen oberen Kühlergrill, der von LED-Scheinwerfern flankiert wird. Ein einzelner zylindrischer Leuchtprojektor ist für Fern- und Abblendlicht verantwortlich; ein großerer unterer Kühlergrill in Trapezform und die neu gestalteten Stoßfänger betonen die Breite. Zum Heck gehört eine neue Rückleuchtengrafik, eine veränderte Kennzeichenbefestigung und eine Stoßstange mit integriertem Diffusor.

Im Innenraum kommen neue Materialien zum Einsatz: Die Bedienelemente der Klimaautomatik sind nun in anthrazit metallic gehalten, die Türgriffe und die beiden schmalen Lüftungsdüsen in der Mittelkonsole in Chrom-Optik, die Armlehne zwischen Fahrer- und Beifahrersitz ist in allen Ausstattungsvarianten mit Toyota E-Tex überzogen, einem synthetischen Leder, das 30 Prozent leichter ist als Echtleder und zudem pflegeleicht.

Ab der mittleren Ausstattungslinie ist auf Wunsch ein intelligenter Einpark-Assistent erhältlich. Das System nutzt die Rückfahrkamera und Ultraschallsensoren an der Front, um passende Parklücken zu finden. Sobald ein möglicher Stellplatz gefunden ist, übernimmt der Assistent die Lenkung – der Fahrer muss Gas geben und bremsen. Ein Notbremssignal warnt bei starker Verzögerung durch Einschalten der Warnblinkanlage den nachfolgenden Verkehr, ein verbessertes Pre-Crash Safety System erkennt Hindernisse vor dem Fahrzeug, warnt vor einem möglichen Zusammenprall und leitet eine Notbremsung ein.

Verkaufsstart im Handel für den neuen Prius+ ist der Februar 2015.